Melbourne Wildlife: St Kilda Penguins

Melbourne Wildlife: St Kilda PenguinsZugegeben – wenn man an wilde Tiere in Australien denkt, dann nicht sofort an Pinguine, sondern ganz klischeemäßig an Känguruhs, Koalas, Krokodile, Haie, usw. Dabei gibt es viele Stellen in Australien, an denen man Pinguine in freier Wildbahn sehen kann. 
I admit – when you think of typical Australian animals, penguins are not the first to come into your mind, but kangaroos, koalas, crocodiles, sharks,… But actually there are many spots in Australia, where you can see wild penguins!

Eine davon ist die Mole am Pier von St Kilda – etwa 10 Minuten Fußweg von meiner Unterkunft entfernt. Die Mole wurde ursprünglich 1956 für die Olympischen Spiele errichtet und bietet die perfekten Voraussetzungen für Pinguine – nämlich Schutz vor Wetter und Feinden (z.B. dumme Menschen die mit ihren Selfie-Sticks in die Nester pieksen). Die St Kilda Pinguine sind die kleinsten ihrer Art und messen gerade mal um die 30cm. Tagsüber sind sie auf Futtersuche im Meer oder schlafen – aber nach Sonnenuntergang (der übrigens IMMER sehenswert ist in St Kilda), kommen sie oft zu ihren Nestern zurück und zeigen sich den aufgeregt wartenden Touristen.
One of these spots is the breakwater at the St Kilda pier – only 10 minutes by feet from my accomodation. The breakwater was originally built for the Olympic Games in 1956 and is now the perfect place for penguins – there they can hide from all kind of weather and pretators (e.g. stupid humans, who poke their selfie sticks into the animals’ rock homes). The St Kilda penguins are the smallest of all penguin species and reach a high of approx. 30cm. During the day they are searching for food or sleep – but after sunset (which is ALWAYS a stunning view in St Kilda) they often come back to the land and their nests. Their plenty of exited tourists are already waiting for them.

Die Pinguine sind wirklich ein echter Touristenmagnet. Immerhin ist es eine kostenlose “Sehenswürdigkeit”. Schon vor Sonnenuntergang wartet eine Traube voller Menschen am Ende des Piers und starrt auf das Wasser oder die Steine, um einen Blick auf die süßen Frackträger zu erhaschen. Wenn dann einer auftaucht, stürzen alle Menschen in diese Richtung und oft verzieht sich der Pinguin gleich wieder zurück in seine Höhle zwischen den Steinen. Manche Pinguine sind mutiger als andere und watscheln ein bisschen über die Steine – was unglaublich süß aussieht und man auf jeden Fall mal gesehen haben sollte (aus angemessener Entfernung, ohne Krach zu machen und ohne den Blitz bei der Kamera zu benutzen) – Meine Bilder sind nachträglich aufgehellt und daher auch nicht von top Qualität… aber besser so, als den süßen Pinguinen zu schaden…
The penguins are truly a tourist-attraction… it’s “sightseeing” without any entrance-fees, so of course! Even before sunset many people are waiting next to the water and staring at the water or the rocks to see one of these cuties. When suddenly one penguin appears, all going quickly in that direction and often the penguin hides himself under the stones again. But some are braver and toddle around a bit, which is sooo adorable to see (but from proper distance, without making noise and without using the camera flash) – my pictures are blurry and not of a good quality because I made them lighter afterwards… but better this way then harming the cute little penguins…

Etwa 100 Pinguine sollen in St Kilda leben – als ich dort war, habe ich allerdings maximal 10 gesehen (vielleicht auch den ein oder anderen Artgenossen zweimal). Das liegt vermutlich daran, dass keine Brutzeit ist und die Pinguine nicht zwingend an Land zurückmüssen (sie verbringen grundsätzlich etwa 80% des Tages im Wasser). Im Frühjahr und Sommer hat man daher noch bessere Chancen die Pinguine in St Kilda zu sehen. Außerdem ist es dann auch nicht so kalt und man friert sich auf dem windig Pier nicht den Hintern ab!

About 100 penguins are supposed to live in the St Kilda breakwater – but when I have been there recently, I only saw (max.) 10. This is probably because it’s not breeding season right now and the penguins are not forced to come back to the nests at night (they spend about 80% of their day in the water anyway). Therefor in spring and summer there are better chances of seeing penguins in St Kilda. Besides then it’s not as cold as right now and you don’t freeze to death on the windy pier (photo proof below….)

Und hier noch ein paar Random-Facts über Pinguine:
1. Sie können auf dem Bauch liegend im Wasser schlafen
2. Sie können bis zu einem Monat im Meer bleiben ohne an Land zu kommen
3. Sie nehmen zur Futtersuche einen Weg von bis zu 20km auf sich
And here some random facts about penguins:
1. They can sleep in the water on their stomachs
2. They can stay up to one month at sea
3. They search for food up to 20 km away from their nest

PS: Ein anderer Spot in der Nähe von Melbourne, wo man auch gut Pinguine beoachten kann, ist der Phillip Island Nature Park

PS: Another spot next to Melbourne, where you can see wild penguins, is the Phillip Island Nature Park.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s